Antikörper-affinitätsreifung mit phagen-display

Solicitud maduración de afinidad


Steigern Sie mithilfe unserer garantierten Antikörper-Affinitätsreifungsservices die Affinität Ihres Antikörpers um das 5- bis 1000-Fache. Bei ProteoGenix kombinieren wir unsere langjährige Erfahrung im Bereich Phagen-Display mit nachweislicher Expertise in der Affinitätsreifung, um Ihnen den Weg in die klinische Phase zu ebenen. Wir arbeiten für den Erfolg Ihres Projekts und untermauern unsere Antikörper-Affinitätsreifungsservices mit einzigartigen Garantien, die nach einer Vorstudie festgelegt werden.

Warum ist ProteoGenix der richtige Partner für
die Affinitätsreifung Ihres Antikörpers?

Team von Experten

Ihr Affinitätsreifungsprojekt kann von 28 Jahren Erfahrung in der Entwicklung von therapeutischen Antikörpern bei führenden Pharmaunternehmen profitieren.

Garantierter Service

Unseren Kunden eine sichere Investition zu ermöglichen gehört zu unseren Prioritäten. Unser Affinitätsreifungs-Service beinhaltet einzigartige Garantien, die nach einer belastbaren Vorstudie festgelegt werden.

IP-frei

Sie erhalten am Ende des Projekts sämtliche Rechte an den affinitätsgereiften Antikörpern.

Promovierte Account Manager

Um einen effizienten Informationsaustausch bei Ihren Affinitätsreifungsprojekten sicherzustellen, stellen wir Ihnen hochqualifizierte promovierte Account Manager zur Verfügung.

Große Bibliotheken mit relevanten Antikörpern

Unser Bibliotheksdesign für das Phagen-Display basiert auf 3D-Modellierung, um die Zahl irrelevanter Mutationen zu begrenzen und speziell die am besten geeigneten Mutationen beizubehalten, damit keine Junk-Varianten in der Bibliothek generiert werden.

Komplettlösung aus einer Hand

Vertrauen Sie auf einen einzigartigen Partner, um Ihren therapeutischen Antikörper auf direktem Weg in die klinische Phase zu bringen.

Antikörperoptimierung durch Affinitätsreifung

ProteoGenix hat einen leistungsfähigen, maßgeschneiderten Affinitätsreifungs-Service entwickelt, der darauf ausgelegt ist, die Affinität Ihres Antikörpers für sein Targetzu steigern. Zusätzlich zur Affinität kann Kreuzreaktivität erzeugt werden, damit für die präklinische Entwicklung keine Surrogat-Antikörper verwendet werden müssen. Darüber hinaus können zahlreiche weitere Parameter gemessen und optimiert werden:

  • Stabilität
  • Immunogenität
  • chemische Belastungen

Hierzu wird eine Bindungsstellen- oder zufällige Mutagenese in den CDR durchgeführt.

  •  Die Bindungsstellen-Mutagenese basiert auf 3D-Modellierung, um die Reste zu bestimmen, die maßgeblich an der Antikörper-Antigen-Wechselwirkung beteiligt sind. In diesen Resten werden spezifische Mutationen durchgeführt, um eine große Phagen-Display-Bibliothek mit einem geringen Anteil an Junk-Varianten und einer hohen Wahrscheinlichkeit einer starken Affinitätssteigerung aufzubauen.
  •  Die zufällige Mutagenese wird mittels fehleranfälliger PCR realisiert. Dieses Verfahren gestattet den Aufbau großer Bibliotheken mit 108Varianten ausgehend von 3 bis 10 selektierten Antikörpern.

Welche Strategie sollten Sie für Ihr
Affinitätsreifungsprojekt wählen?

Da die Affinitätsreifung ein relativ komplexes Unterfangen ist, definieren unsere Experten nach einer Vorstudie die am besten geeignete Strategie. Dadurch lässt sich am besten sicherstellen, dass unsere Kunden eine sichere Investition tätigen und unsere einzigartige Ergebnisgarantie in Ihr Projekt einbinden. Damit untermauern wir unser Engagement für den Erfolg Ihres Antikörper-Antikörperreifungsprojekts.

Unser Prozess für die Antikörper-Affinitätsreifung

  • Vorstudie durch einen unserer Experten für Affinitätsreifung
  • Bindungstest in einer relevanten Anwendung
  • Aufbau eines Screening-Protokolls für das Phagen-Display
  • Definition einer Strategie
  • Berichtsbeurteilung mit Bewertung der Machbarkeit und der Erfolgschancen

Go/No Go 1

  • Design und Aufbau einer mutierten Phagen-Display-Bibliothek
  • Design der Bibliothek unter Anwendung der zuvor festgelegten Mutagenese-Strategie
  • Erstellung einer Bibliothek von Antikörper-DNA-Varianten
  • Erstellung einer Phagen-Display-Bibliothek

Go/No Go 2

  • Bibliotheks-Screening und Variantenselektion
  • Bibliotheks-Screening unter Anwendung des in der ersten Phase festgelegten Protokolls (4–6 Panning-Durchgänge)
  • Validierung der besten Phagenvarianten in der relevanten Anwendung
  • Affinitätsvergleich der besten Einzelphagen

Go/No Go 3

  • Sequenzierung und rekombinante Expression der besten Varianten
  • Antikörpersequenzierung
  • Gensynthese und Subklonierung in einem angepassten Expressionsvektor
  • Test der transienten Expression in Säugerzellen

Go/No Go 4

  • Antikörpertests
  • Antikörpercharakterisierung gemäß Kundenauftrag:
    1. – KD-Bestimmung: Biacore (SPR), Xelplex (SPRi), OctetRed
    2. – Bindungsanalyse: ELISA
    3. – Stabilitätsanalyse: DSC
    4. – Aggregatanalyse: SEC-HPLC
    5. – Weitere Optionen verfügbar
SchrittLeistungenZeitrahmenLieferumfang
Vorstudie
  • Antikörperexpression auf der Phagenoberfläche
  • Bindungstest
  • Festlegung des kundenspezifischen Screening-Protokolls für das Phagen-Display
ca. 2 Monate
  • Ausführlicher Bericht mit Beurteilung der Machbarkeit und Erfolgschancen, Beschreibung der Projektstrategie und der eingeräumten Garantien
Design und Aufbau der Phagen-Display-Bibliothek
  • Design der Bibliothek
  • Erstellung der Bibliothek von mutierten Genen
  • Erstellung der Phagen-Display-Bibliothek
ca. 2 Monate
  • Ausführlicher Bericht
Bibliotheks-Screening und Variantenselektion
  • Bibliotheks-Screening
  • Screening und Validierung der besten Phagenvarianten in der relevanten Anwendung
  • Affinitätsvergleich mittels Titer- und KD-Bestimmung
ca. 2 Monate
  • Ausführlicher Bericht
Sequenzierung und Expression von rekombinanten Antikörpern
  • DNA-Synthese zur Antikörpersequenzierung und Subklonierung in einen Expressionsvektor
  • Test der transienten Expression in Säugerzellen
ca. 2 Monate
  • Testprobe nach Test der transienten Expression (bis zu 1 mg aufgereinigter Antikörper)
  • 1–100 mg aufgereinigter Antikörper gemäß Kundenauftrag
  • Ausführlicher Bericht
Antikörpercharakterisierung
  • Bindungsanalyse mittels ELISA
  • Aggregatanalyse mittels SEC-HPLC
  • Stabilitätsanalyse mittels DSC
  • Antikörper-KD-Bestimmung mittels Biacore, XelPlex oder Octet
ca. 1-3 Wochen
  • Ausführlicher Bericht
Verfügbare Optionen:

Wann sollten Sie eine Antikörper-Affinitätsreifung einplanen?

Die Affinitätsreifung ist bei Diagnostika und Biotherapeutika wie auch vielen anderen Anwendungen wichtig, bei denen starke Antikörper-Antikörper-Wechselwirkungen benötigt werden.

Bei der Entwicklung von Antikörpern können zahlreiche Merkmale erforderlich sein, wie etwa Funktionalität (z. B. Inhibitionswirkungen), Spezifität, Eignung für bestimmte Anwendungen und natürlich die Affinität. Es kann jedoch schwierig sein, einen Antikörper zu selektieren, der von Anfang alle diese Eigenschaften aufweist. Es ist daher sinnvoll, sich zunächst auf die Funktionalität und die Anwendung zu konzentrieren und dann erst die Verbesserung der Affinität mithilfe unserer leistungsfähigen Phagen-Display-Plattform anzugehen.

Wenn Sie weitere Informationen oder ein Angebot über unsere Phagen-Display-Services unter Einsatz der Affinitätsreifung wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.