Phage Display form

ProteoGenix kann die Phagen-Display-Technik anwenden, um Ihnen die bestmöglichen Binder für Ihr Projekt bereitzustellen. Durch den Aufbau einer Immunbibliothek lässt sich potenziell die Affinität Ihres endgültigen Antikörpers für das Target-Protein steigern.

 

Die Nutzung einer Immunbibliothek setzt eine vorherige Immunisierung voraus, sodass diese Methode mehr Zeit in Anspruch nimmt als das Phagen-Display-Screening mit einer naiven Bibliothek.

 

checkTierart beliebig wählbar

checkHochaffine Antikörper

Service zum Aufbau von Immunbibliotheken

 

ProteoGenix ist ein Experte in der Antikörperherstellung und kann daher Antikörperbibliotheken von verschiedensten Spezies Ihrer Wahl aufbauen: Kaninchen, Maus, Schaf und sogar Alpaka oder Lama (für VHH-Bibliotheken).

 

Vorteile des Einsatzes einer Immunbibliothek für ein Projekt

  • Binder von höherer Affinität als bei einer naiven Bibliothek

  • Mehr Antikörper gegen das interessierende Antigen

  • Ideal für kleine und modifizierte Antigene (spezifische Antikörper mit geringer Kapazität)

  • Nutzung jeder beliebigen Spezies, da anders als bei der Hybridomatechnik keine Fusion erforderlich ist

    (z. B. für monoklonale Kaninchen-Antikörper)


Aufbau und Screening einer Immunbibliothek

 

Die Bibliothekskapazität beträgt 109 bis 1016 verschiedene Binder. Wir können Ihnen verschiedene Arten von Bibliotheken anbieten: scFv, Fab und VHH. Das Bibliotheks-Screening dient dazu, die Binder mit der höchsten Affinität zu bestimmen.
Aufbau und Screening einer Immunbibliothek können auf Ihre Forschung zugeschnitten werden, um eine hohe Spezifität und Stabilität zu erreichen.

Der Screening-Prozess beruht auf unserem Panning/Biopanning-Standardprotokoll und wir können dieses an jede Anfrage anpassen. Sie können mehr über die Biopanning-Schritte beim Screening einer naiven Bibliothek erfahren.

Nach drei bis fünf Biopanning-Durchgängen liefert ProteoGenix Ihnen mehrere Binder (3–10), Sie können bei Bedarf jedoch auch mehr anfordern.

 

Chart of panning (biopanning) process : 1 - Incubation with phage library 2 - Wash away non-binders 3 - Elution of binders 4 - 3 to 5 rounds of panning/biopanning process 5 - ELISA to determine specificity of binding after 3-5 rounds of biopanning
Panning-/Biopanning-Prozessschema mit Phagen-Display: 1) Inkubation mit Phagenbibliothek – 2) Auswaschen von Nichtbindern – 3) Elution von Bindern – 4) 3–5 Durchgänge Panning/Biopanning – 5) Spezifitätsbestimmung mittels ELISA nach 3–5 Biopanning-Durchgängen

 

Die Entscheidung für Aufbau und Screening einer Immunbibliothek mittels Phagen-Display bei ProteoGenix ermöglicht Ihnen die Herstellung monoklonaler Antikörper
mit der höchsten Affinität für die Spezies Ihrer Wahl.

Wenn Sie weitere Informationen oder ein Angebot über unsere Phagen-Display-Services unter Einsatz von Immunbibliotheken wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.